Wandschwenkkrane

Wandschwenkkrane haben eine leichte Bauart in verwindungsfreier, niedrigbauender Vollwand-Stahlkonstruktion. Die Krane haben einen Ausleger mit Gleitlagerung und durchgehender Wandkonsole zur Befestigung des Wandschwenkkranes an einer bauseitigen Betonwand oder Beton- bzw. Stahlstütze. Der Schwenkbereich beträgt 180°.

  • Das Modell PMS wird mit Durchgangsschrauben und Gegenlaschen auf die Wand befestigt. Die Stützumklammerung wird mit Anker und Umfassungskonsolen fest gemacht. Alternative Befestigungsmöglichkeiten können auf Anfrage ausgearbeitet werden.
  • Optional kann der PMS mit Schwenkanschlägen (mit Puffer) ausgestattet werden, damit der 180° Winkel bei der Montage bereits festgesetzt werden kann. Zusätzlich gibt es Schwenkbremsen zur Einstellung der Schwenkgängigkeit, die das Weglaufen des Auslegers, bei Bauhöhen größer als 4m und einer Ausladung von 5m, verhindern. Der Wandschwenkkran kann für den Einsatz im Freien eine Feuerverzinkung bekommen.
  • Die Krane werden mit einer kompletten Krandokumentation mit bescheinigter Vor- und Bauprüfung sowie Betriebsanleitung geliefert.

Die maximale Tragfähigkeit des PMS liegt zwischen 50 und 2500 kg.

Tragfähigkeit
TragfähigkeitBAET
Wandschwenkkran PMS150 - 2.000 kg
Das könnte Sie auch interessieren: